Forensische Genetik

Wie funktioniert das Verfahren?


Mit molekularbiologischen Techniken (PCR-Verfahren) werden die DNA-Merkmale von Mutter, Kind und vermutetem Vater bestimmt. In der Regel werden für eine Vaterschaftsabklärung die DNA-Merkmale von mindestens 23 unabhängigen DNA-Systemen typisiert. Pro DNA-System weist eine Person ein oder zwei DNA-Merkmale auf.

Sämtliche Analysen werden aus Sicherheitsgründen immer durch eine unabhängige Zweituntersuchung überprüft.