Zentrum für Forensische Haaranalytik

Bereichsleitung | Herr Dr. phil. II Markus Baumgartner



Im Zentrum für Forensische Haaranalytik werden toxikologische Analysen in Haarproben durchgeführt zur Beurteilung eines Langzeit-Konsumverhaltens von Fremdstoffen oder einer Abstinenz.

Folgende Stoffe oder Stoffgruppen können in Haarproben analysiert werden:

  • Drogen (ohne Cannabis)
  • GHB
  • Alkohol-Marker (Ethylglucuronid, EtG)
  • Medikamentenwirkstoffe (Benzodiazepine, Z-Hypnotika, Opioide sowie weitere auf Anfrage)

Für die Sicherstellung von Haarproben werden Asservierungs-Sets und Merkblätter sowie Auftragsformulare zur Verfügung gestellt.

Wie werden Haarproben korrekt asserviert? Lassen Sie sich es per Video erklären.